Alle Menschen müssen sterben (Übersicht)

7an-7b-7an-7b-7cn-7cn-7d-7d

Alle Menschen müssen sterben,
alles Fleisch vergeht wie Heu,
was da lebet muß verderben,
soll es anders werden neu.
Dieser Leib der muß verwesen,
wenn er anders soll genesen
der so grossen Herrlichkeit,
die den Frommen ist bereit.

       Johann Rosenmüller (1620-1684) ? Text hier nach dem Colmarischen Gesangbuch 1781. Der Text steht bei Fischer und Tümpel IV Nr. 311 S. 270 unter dem Namen des Albinus (1624-1679), wird aber heute (insbesondere im BBKL) eher J. Rosenmüller zugeschrieben.

Melodie : Es werden eine Reihe von Melodien angetroffen, die mit diesem Text verbunden worden sind. Im Hepp-Herrenschneider-Choralbuch, im Straßburger Choralbuch 1850, in der Colmarer Melodiensammlung und bei Theophil Stern stehen drei Melodien unter diesem Sammelnamen, und zwar nach ihrer Reihenfolge, die in diesen vier Quellen die gleiche ist :

Im Hepp-Choralbuch und der Colmarer Sammlung kommt noch eine 4. Parallelmelodie dazu (Vierte Melodie. oder: Du, o schönes Weltgebäude. Eine 5. Melodie erscheint dann bei Ihme, die hier wie bei Wolf als Alle Menschen müssen sterben 1 bezeichnet wird. Bei Ihme ist sie die einzige Melodie zu diesem Text.
Auch zur Melodie von August Ferdinand Anacker, die unter dem Titel Siegesfürste, Ehrenkönig steht, sagt Ihme : "Urspr. Alle Menschen müssen sterben".
Im GCAK steht noch eine andere Parallelmelodie : Womit soll ich dich wohl loben. Und unter dem Namen Jesu, meines Lebens Leben finden wir ansonsten (bei Wolf) noch eine Melodie zu dem gleichen Muster. Schließlich bieten das Mülhauser Gesangbuch 1818 eine recht sentimentale Melodie zu O wie unaussprechlich selig, und das Mülhauser Choralbuch 1865 seinerseits eine besondere Basler Melodie zu dem umgedichteten Lied Eins ist not.

Elsässische Choralmelodien