Da Christus geboren war, freute sich

7a-7a-7b-7b-7c-7c-7 oder 7a-7a-7b-7b-7c-7c-7c

Da Christus geboren war,
freute sich der Engel Schar
und sungen mit Haufen schon:
Ehr sei Gott im höchsten Thron.
Gottes Sohn ist Mensch geborn,
hat versühnt des Vaters Zorn.
Freu sich, wem sein Sünd ist leid.
SIngen wir auß hertzen-grund /
Loben GOtt mit unserm mund.
Wie er sein güt uns beweißt /
So hat er uns auch gespeißt.
Wie er thier und vög'l ernehrt /
So hat er uns auch beschehrt /
Welchs wir jetzund hab'n verzehrt.
       Text anonym, hier nach Zahn Nr. 4816b. Ein verschiedener Text ist unter 4816a zu finden. S. Colmarisches Lobopfer Nr. 31 Als Christus geboren war.        Unbekannter Dichter. Das Lied erschien 1569-1570 in Nürnberg. Zitat hier aus dem Colmarischen Lobopfer 1722 Nr. 569,1

Melodie : Das EG schreibt dazu : "Böhmische Brüder 1544, Frankfurt / Main 1589". Wie bei Zahn zu sehen ist, ist die 1544 erschienene Melodie (Nr. 4816a) von dieser (4816d) sehr verschieden. Das EG benutzt die Melodie zu einem anderen Text (Wunderbarer Gnadenthron) fast in der gleichen Form, wie wir sie bei Ihme antreffen. Bei Zahn 4816c und d wird die Melodie nach dem Text Singen wir aus Herzensgrund, oder niederdeutsch Singen wy uth herten grunt benannt, und auch in J.B. Königs Choralbuch (1738) steht sie, rhythmisch "ausgeglichen", unter diesem Namen. Unter dem Namen Als Christus geboren war; freute sich bietet König eine Melodie, die gewiss von dieser inspiriert wurde, aber dennoch recht verschieden ist. 

Hepp 1809 Straßburg 1850 Colmarer Sammlung Th. Stern Ihme 1875 Ihme 1888 Wolf 1899
        33 p. 18 36 p. 28  
        e moll e moll  

Das Lied Da Christus geboren war steht nicht im GCAK, das jedoch das Lied Treuer Wächter Israel auf diese Melodie singen lässt. Die Melodie Zahn 4816b zeigt, wie sehr verschieden diese Melodie von einer Tradition zu der anderen werden kann.

Hören : Ihme 1875 - Zahn 4816b (in g moll) - König 1738 ("Singen wir", in g moll) - König 1738 ("Als Christus...", in e moll)

Elsässische Choralmelodien