Das walte Gott, der helfen kann

8a-8a-8b-8b-4

Das walte Gott, der helfen kann!
Mit Gott fang ich die Arbeit an,
mit Gott nur geht es glücklich fort;
drum ist auch dies mein erstes Wort:
das walte Gott!

       Johann Betichius, 1650-1722 (1697), hier nach dem GCAK Nr. 588,1 zitiert.

Melodie : Die rhythmische Form trägt (bei Ihme 1875) den Vermerk : "Urspr. Was Gott gefällt, mein frommes Kind" und das Datum 1715. Unter diesem Namen ist sie nämlich (in einer etwas verschiedenen Variante) in der von Christian Friederich Witt in Gotha veröffentlichten Psalmodia sacra erschienen (s. Zahn 1762 und Quellen 877). Die vereinfachte Form trägt die Notiz : "Joh. Balth. König 1738". Die rhythmische Form ist anscheinend erst spät von Ihme entdeckt worden, denn sie wurde in der Ausgabe von 1873-75 auf ein besonderes Blatt als Ergänzung von Seite 20 nachträglich eingetragen. - Das Lied Das walte Gott wird sonst eher auf die Melodie von Erschienen ist der herrlich Tag gesungen, steht aber im EG unter der Melodie In Gottes Namen fahren wir.  Im "Alten" GCAK wir dazu die Melodie Gelobet seist du, Jesu Christ vorgeschlagen.

Hepp 1809 Straßburg 1850 Colmarer Sammlung Th. Stern Ihme 1875 Ihme 1888 Wolf 1899
        36 p. 20 38 p. 29  
        G G  

Diese Melodie bietet einen ganz einzigartigen Fall einer Melodie, deren rhythmische Form von Ihme erst entdeckt wurde, als die erste Ausgabe seines Choralbuchs fast beendet war. Er hatte die vereinfachte Melodie in dasselbe aufgenommen, und ließ die rhythmische Form als ein halbes Blatt, das nur auf einer Seite gedruckt war, auf die folgende Seite einkleben. In der Ausgabe von 1888 steht dann nur noch die rhythmische Form.
Bei den "Parallelmelodien" verbindet das GCAK sonderbarerweise diese Melodie mit

zu einer Gruppe, wobei aber diese beiden Melodien in manchen Liedern eine 7-silbige 4. Zeile haben, während Das walte Gott stets eine 8-silbige aufweist. Das Lied Dies sind die heilgen zehn Gebot, in dem diese 7-silbige Zeile auftritt, steht aber nicht in den Parallelmelodien, weil es als ein Alleingänger angesehen wurde. Umgekehrt setzt das GCAK die Melodie Erschienen ist der herrlich Tag (auf die Das walte Gott oft gesungen wird) in eine andere Gruppe, mit Wir singen dir, Immanuel, wobei in letzterem Lied die Struktur eigentlich eher die ist : 8a-8a-8a-12, nämlich drei Zeilen mit dem gleichen Reim, gefolgt von drei Halleluja. S. dort

Hören : Rhythmisch : Ihme 1875 - Vereinfacht : Ihme 1875

Elsässische Choralmelodien