Du bist's, dem Ruhm und Ehre gebühret (Hiller)

9an-8b-9an-8b

Du bist's, dem Ruhm und Ehre gebühret,
und Ruhm und Ehre bring' ich dir.
Du, Herr ! hast stets mein Schicksal regieret,
und deine Hand war über mir.

        Christian Fürchtegott Gellert (1715-1769), hier im Text des Mülhauser Gesangbuchs 1818 Nr. 35,1.

Melodie : Johann Adam Hiller 1793 (Zahn Nr. 1538b). Die Melodie erschien vierstimmig im Allgemeinen Choral-Melodienbuch für Kirchen und Schulen in Leipzig und Dresden. Im Jahre zuvor hatte Hiller 25 Gellert-Lieder, darunter dieses, mit eigenen Melodien veröffentlicht. Die Melodie war jedoch noch nicht genau diese (s. Zahn Nr. 1538a).

Hepp 1809 Straßburg 1850 Colmarer Sammlung Th. Stern Mülhausen 1865 Ihme 1875 Ihme 1888 Wolf 1899
    93          
    F          

Das sehr ungewöhnliche Strophenmuster wird nur in der Egli-Melodie zum gleichen Lied wiedergefunden, die das Mülhauser Gesangbuch 1818 verwendet.

Hören : Originalmelodie mit Satz von J.A. Hiller - Colmarer Sammlung