Ein neues Lied wir heben an

8a-6bn-8a-6bn-8c-6dn-8c-6dn-6n

Ein neues Lied wir heben an,
das walt Gott, unser Herre,
zu singen, was Gott hat gethan
zu seinem Lob und Ehre.
Zu Brüssel in dem Niederland
wohl durch zween junge Knaben
hat er sein Wundermacht bekannt,
die er mit seinen Gaben
so reichlich hat gezieret.

       Martin Luther, 1483-1546 (1523)

Melodie : Ihme schreibt auch die Melodie Martin Luther zu. Zahn (Nr. 7245) nennt keinen Komponisten. Melodie und Text sind im Einzeldruck schon 1523 erschienen, und dann im Erfurter Enchiridion 1524. Der Text wird hier nach Ihmes Choralbuch zitiert.

Hepp 1809 Straßburg 1850 Colmarer Sammlung Th. Stern Ihme 1875 Ihme 1888 Wolf 1899
        Anfang Anfang  
        D (A) D (A)  

Das Lied - das nicht im GCAK steht - wurde von Ihme an den Anfang seines Choralbuchs gesetzt, auf zwei Seiten, die noch nocht nummeriert sind. Wenngleich Ihme in extenso den Text wiedergibt, der den Märtyrertod zweier jungen Mönche in Brüssel erzählt, so muss ihm doch das Thema Singet dem Herrn ein neues Lied (Psalme 96, 98, 149) vorgeschwebt haben. Daher auch die einführende Stelle des Gesangs in seinem Choralbuch. Das Strophenmuster ist das gleiche wie bei Christ unser Herr zum Jordan kam.

Hören : Ihme 1875

Elsässische Choralmelodien