Geh aus, mein Herz, und suche Freud (Lohmeyer)

8a-8a-6bn-8c-8c-6bn

Geh aus, mein Herz, und suche Freud
in dieser lieben Sommerszeit
an deines Gottes Gaben ;
schau an der schönen Gärten Zier
und siehe, wie sie dir und mir
sich ausgeschmücket haben.
       Paul Gerhardt (1607-1676), hier nach dem Spitta-Gesangbuch 1899, Nr. 389        

Melodie : S. Zahn Nr. 2537. Die Melodie sei von [Heinrich] Lohmeyer 1861. Weitere Auskunft habe ich nicht gefunden. Im Mülhauser Choralbuch steht als Name Wohlauf, mein Herz [,verlaß die Welt]. Da aber der Untertitel Es saß ein frommes Häuflein dort heißt, und letzteres Lied nach dem Gesangbuch, Nr. 117, eine "Eigene Melodie" hat, muss es diese gewesen sein. Allerdings setzt das Choralbuch den Text Geh aus, men Herz zwischen die Noten, und nach Zahn ist die Melodie auch für diesen Text bestimmt gewesen.

Hepp 1809 Straßburg 1850 Colmarer Sammlung Th. Stern Mülhausen 1865 Ihme 1875 Ihme 1888 Wolf 1899
        p. 115      
        F      

Die schöne - und passende - Melodie von August Harder, die nun endlich im EG steht, wurde wahrscheinlich in jener Zeit noch als zu "weltlich" eingestuft, um in ein Gesangbuch aufgenommen zu werden. Parallelmelodien zu dieser werden unter Kommt her zu mir, spricht Gottes Sohn erwähnt.

Hören : Mülhausen 1865