Heilig ist Gott der Vater...

Heilig ist Gott der Vater,
heilig ist Gott der Sohn,
heilig ist Gott der heilig Geist;
er ist der Herre Zebaoth.
Alle Welt ist seiner Ehre voll.
Hosianna in der Höhe!
Gelobet sei, der da kommt
im Namen des Herren.
Hosianna in der Höhe!

       "1544" sagt das GCAK (Nr. 624). Es ist eine Variante des Sanctus/Benedictus.

Melodie : Ihme 1875 schreibt "M. Praetorius 1607" ; Ihme 1888 : "1545". Bei Zahn (Nr. 8630) finden wir, dass schon 1543 eine Christlike Kerken-Ordeninge aus Braunschweig eine erste, nicht-rhythmisierte Version dieser Melodie gab, und dass die Form, die man bei Ihme vorfindet, von ihm zuerst 1646 im Gothaer Cantionale Sacrum gefunden wurde.

Hepp 1809 Straßburg 1850 Colmarer Sammlung Th. Stern Ihme 1875 Ihme 1888 Wolf 1899
        Lit.45 p. 170 Lit.45 p. 210  
        D D  

Nach dem GCAK finden wir diese Version des Sanctus wieder im GKAKEL (Rote Nummern 35, nicht-rhythmische Originalform). Das EG enthält es nicht mehr.

Hören : Ihme 1875
Zurück zu der Liste der Formen des Sanctus

Elsässische Choralmelodien