Herr, dein Wort bleibet in Ewigkeit (Liturgie)

I. Herr, dein Wort bleibet in Ewigkeit !
A. Halleluja !
I. Erhalte mich durch dein Wort
und lass mich nicht zu Schanden werden
in meiner Hoffnung.

A. Halleluja !
I. Ich wandle fröhlich, denn ich suche deine Befehle.
Halleluja !

A. Halleluja, Halleluja, Halleluja !
       Vom Psalm 119 inspirierter Text. Die mit "I." bezeichneten Teile sollen von einem Kantor oder einem Chor gesungen werden, die mit "A." bezeichneten Teile werden von der Gemeinde gesungen.

Melodie : Arnold Ludwig Mendelssohn, 1855-1933 (1885). Der Komponist übernimmt am Ende das dreifache Halleluja der preußischen Agende.

Hepp 1809 Straßburg 1850 Colmarer Sammlung Th. Stern Ihme 1875 Ihme 1888 Wolf 1899
            Lit.L, p. 198
            D

Im Spitta-Gesangbuch steht dieser Gesang unter dem Titel "Nach der biblischen Vorlesung", d.h. nach der Lesung des Evangeliums, denn andere Gesänge sind zwischen Epistel und Evangelium vorgeschrieben.

Hören : Wolf

Elsässische Choralmelodien