Jerusalem, du hochgebaute Stadt

10a-6b-10a-6b-6cn-6d-6cn-6d

Jerusalem, du hochgebaute Stadt,
wollt Gott, ich wär in dir !
Mein sehnlich Herz so groß Verlangen hat
und ist nicht mehr bei mir.
Weit über Berg und Tale,
weit über blaches Feld
schwingt es sich über alle
und eilt aus dieser Welt.

       Johann Matthäus Meyfart, 1590-1642 (1626), hier zitiert nach dem GCAK Nr. 454,1.

Melodie : "Melchior Franck, 1580-1639 (1663)" (EG). Für Zahn ist dies nicht gesichert : "Mel. angeblich von Melch. Franck". Die Melodie erschien zuerst im Erfurter Gesangbuch 1663. Die später allgemein verbreiteten Formen der Melodie sind jedoch auch von den Darmstädter Gesangbüchern (u.a. dem von 1698 - s. Zahn Nr. 6141) beeinflusst worden.

Hepp 1809 Straßburg 1850 Colmarer Sammlung Th. Stern Mülhausen 1865 Ihme 1875 Ihme 1888 Wolf 1899
    91 p. 88 p. 41 98 p. 56 60 p. 43 65 p.67
    Es Es D Es D D

Dieses Lied aus dem Anfang des 17. Jh. wurde im Laufe des 19 Jh. wiederentdeckt. Es steht weder im Colmarischen Gesangbuch 1781 noch im Straßburger Gesangbuch 1808, und die Melodie ist eine der wenigen, die in der Colmarer Sammlung von Choralmelodien (nach 1840) stehen und nicht im Hepp-Choralbuch 1809. Die Colmarer Fassung ist übrigens ein Extremfall der Verflachung (der hier zu hörende Satz ist größtenteils der von Theophil Stern, der eine immerhin bessere Form der Melodie bietet). In dieser Colmarer Sammlung steht übrigens die Melodie unter dem Namen Du bist mein Ziel (ein mir unbekanntes Lied), und Jerusalem du hochgebaute wird erst an zweiter Stelle genannt. - In den verschiedenen Choralbüchern finden wir sonst nur wenige Varianten. Ihmes Form der Melodie kann als die Standardform angesehen werden.

Hören : Erfurt 1663 - Darmstadt 1698 - Sammlung - Ihme 1875

Elsässische Choralmelodien