Jesus, meine Zuversicht

7a-7bn-7a-7bn-7c-7c

Jesus, meine Zuversicht
und mein Heiland, ist im Leben.
Dieses weiß ich, sollt ich nicht
darum mich zufrieden geben ;
was die lange Todesnacht
mir auch für Gedanken macht ?

       Otto von Schwerin, 1616-1679 (1653)

Melodie : "Berlin 1653" (EG), "Johann Crüger" (Ihme) - "Mel.von (?) J. Crüger 1653" (Wolf). In Wirklichkeit (s. Zahn 3432a und b) scheint sie zuerst in Christoph Runges Gesangbuch erschienen, dann von Johann Crüger umgebildet worden zu sein ; aus der rhythmischen Form der Melodie, wie sie Crüger veröffentlichte, ist dann die heute bekannte einfachere Melodie geworden.

Hepp 1809 Straßburg 1850 Colmarer Sammlung Th. Stern Mülhausen 1865 Ihme 1875 Ihme 1888 Wolf 1899
p. 61 47 52 p. 48 p. 57 108 p. 62 119 p. 77 69 p. 71
Es Es Es C C C C C

Drei Melodieformen sind in den Choralbüchern vertreten : ungefähr die Originalform des Crügerschen Gesangbuchs, bei Ihme ; eine nicht-rhythmische, sonst aber ähnliche Form, bei Wolf ; eine etwas verschnörkelte nicht-rhythmische Form, in den früheren Quellen. Das Mülhauser Choralbuch übernimmt nur zum Teil die Heppsche Tradition. Die Form der Colmarer Sammlung von Choralmelodien (1840 ?) wird hier als Kuriosum hinzugefügt,weil es zeigt, wie weit die Verflachung der Melodien gehen konnte. Der Satz wurde größtenteils dem Choralbuch von Th. Stern entnommen. - Bereits im französischen Straßburger Gesangbuch von 1758 (1769) finden wir eine Form der Melodie, die im Ganzen genommen mit der von Wolf sehr verwandt, und mit der "Späteren Form" des EG (Nr. 526) fast identisch ist.
Die "Parallelmelodien" zu diesem Strophenmuster sind unter Meinen Jesum lass ich nicht (Übersicht) zu finden.

Hören : Gesangbuch Runge (Zahn Nr. 3432a) - Crüger (Zahn Nr. 3432b) - Französisches Straßburger Gesangbuch 1758 -
Hepp - Sammlung - Stern 1851 - Ihme 1875 - Wolf

Elsässische Choralmelodien