Komm, Heiliger Geist, Herre Gott

8a-8a-8b-8b-8c-8c-7dn-8dn-4(-4).
Im Mülhauser Gesangbuch :
8a-8a-8bn-8bn-8c-8c-8dn-8dn-4(-4).

Komm, heiliger Geist, Herre Gott,
erfüll mit deiner Gnaden Gut
deiner Gläubgen Herz, Muth und Sinn,
dein brünstig Lieb entzünd in ihn'n.
O Herr ! durch deines Lichtes Glast,
zu dem Glauben versammlet hast
das Volk aus aller Welt Zungen,
das sei dir, Herr, zu Lob gesungen.
Halleluja, Halleluja !
Erhör', o Gott ! das heisse Fleh'n
von uns, die wir hier vor dir steh'n.
Erbarmend blick' auf uns hernieder ;
denn dein sind wir, sind Christi Glieder.
Gieb uns, Gott, Vater, Sohn und Geist,
den Segen, den dein Wort verheißt.
Erfüll' uns du mit deinen Gaben.
Laß uns mit dir Gemeinschaft haben.
Erbarme dich ! Erbarme dich!
       "Str. 1 Ebersberg um 1480 nach der Antiphon Veni Sancte Spiritus, reple 11. Jh." (EG Nr. 125)        Elieser Gottlieb Küster (1732-1799), hier zitiert nach dem Mülhauser Gesangbuch 1818 Nr. 129,1. Die Originalstrophe muss vierzeilig gewesen sein, mit nachfolgendem doppeltem Erbarme dich (Zahn Nr. 1790). Hier sind je zwei Strophen zu einer zusammengeschmolzen worden. Zudem wurde die 3. Person Plural (...der Kinder, die hier vor dir stehn usw.) durch die 1. Pl. ersetzt. Im Straßburger Conferenzgesangbuch 1850 (Nr. 270) wurde der Text zweier Strophen auf das Versmaß von Wie schön leuchtet der Morgenstern zurechtgestutzt.

Melodie : "Ebersberg um 1480" (EG Nr. 125) s. Zahn Nr. 7445a, wo das Erfurter Enchiridion 1524 als Ausgangspunkt dient.

Hepp 1809 Mülhauser Gesangbuch 1818 Colmarer Sammlung Th. Stern Ihme 1875 Ihme 1888 Wolf 1899
  138     112 p. 65 120 p. 78 72 p. 74
  G     G F F

 

Hören : Mülhausen 1818 - Ihme 1875