Lobet den Herrn und dankt ihm seiner Gaben  (Crüger)

10an-10an-10bn-4bn

Lobet den Herrn / und danckt ihm seiner gaben /
Die wir aus gnad von ihm empfangen haben
Itzt an dem tisch / und sonst an allen enden /
Wo wir uns wenden.

Bartholomäus Ringwaldt (1530-1599), hier zitiert nach J. Crügers Praxis Pietatis Melica 1660 n° 298.

Melodie : s. Zahn n° 991.Melodie in Johann Crügers Praxis Pietatis Melica, von 1640 an, hier aus der Ausgabe von 1660 n° 298. 

Hepp 1809 Straßburg um 1850 Colmarer Sammlung Stern 185 Ihme1875 Ihme 1888 Wolf 1899
             
     
     

Aus Crügers Gesangbuch sind der Text, die Melodie und der - spârlich bezifferte - Bass. Sonst habe ich selbst den Satz ergänzt.Das Lied - allerdings nur die erste der acht Strophen - steht neuerdings wieder (n° 460) im EG 1995, wo der Textanfang so lautet : "Lobet den Herrn und dankt ihm seine Gaben" ; die Melodie kehrt wieder in den Regionalteilen Niedersachsen-Bremen und Oldenburg,  zum Text Herr, lass uns deiner Nähe inne werden einem Abendmahlsgesang. Im Elsass habe ich bisher das Lied oder seine Melodie nicht angetroffen.

Hören : Crüger 1660.