Mach's mit mir, Gott, nach deiner Güt

8a-6bn-8a-6bn-8c-8c

Nie bist du, Höchster ! von uns fern ;
du wirkst an allen Enden.
Wo ich nur bin, Herr aller Herrn !
bin ich in deinen Händen.
Durch dich nur leb und athme ich ;
denn deine Rechte schützet mich.
Machs mit mir / Gott / nach deiner Güt /
Hilff mir in meinem Leiden /
Ruff ich dich an / versag mirs nit /
Wenn sich mein Seel wil scheiden /
So nimm sie HErr / in deine Händ /
Ist alles gut / wenn gut das End.
Mir nach, spricht Christus, unser Held,
mir nach, ihr Christen alle !
Verleugnet euch, verlaßt die Welt,
folgt meinem Ruf und Schalle ;
nehmt euer Kreuz und Ungemach
auf euch, folgt meinem Wandel nach.
       Christian Christoph Sturm, 1740-1786, hier zitiert nach dem Straßburger Gesangbuch 1808 Nr. 9,1. Johann Hermann Schein, 1586-1630. Hier nach der Ausgabe von 1645 seines Cantionals.        Johann Scheffler, genannt Angelus Silesius, 1624-1677, nach dem GCAK Nr. 335,1

Melodie : Bartholomäus Gesius, 1562-1613 (1605), 1628 von Johann Hermann Schein (1586-1630) mit dem Text wieder veröffentlicht (EG Nr. 525).

Hepp 1809 Straßburg 1850 Colmarer Sammlung Th. Stern Mülhausen 1865 Ihme 1875 Ihme 1888 Wolf 1899
p. 69 55 61 p. 50 p. 58 135 p. 79 144 p. 95 79 p. 82
F F F Es Es Es Es Es
Mülhauser Gesangbuch 1818 Nr. 10 : Nie bist du, Höchster, von uns fern. (Es)

Diese Melodie, nach Ihme "Urspr. Mach's mit mir, Gott, nach deiner Güt" (cf. Zahn Nr. 2383), steht in den Choralbüchern unter drei verschiedenen Benennungen :

Das Lied Mach's mit mir, Gott, nach deiner Gütvon Johann Hermann Schein habe ich außer dem EG (n° 525) in keinem im Elsass verbreiteten Gesangbuch gefunden.  J.H. Scheins Satz ist fünfstimmig, und wurde hier auf vier Stimmen reduziert.

Hören : J. H. Schein 1645 - Hepp -Ihme 1875

Elsässische Choralmelodien