Macht auf das Tor der Grechtigkeit

8a-8a-8b-8b-10b - Kehrvers : 2cn-3cn-2dn-3dn-3n-3en-6en

Macht auf das Tor der Grechtigkeit,
der Siegesfürst kommt aus dem Streit ;
lasst uns mit Freuden singen an,
lasst singen mit, wer singen kann,
wir haben nun wieder den Siegesmann.


Kehrvers :
Machts prächtig,
er ist mächtig !
Machts ehrlich,
er ist herrlich !
Jubilieret !
Lasst Gott walten !
Christ hat den Sieg erhalten !

       Tobias Kiel, 1584-1627. Hier im Text des Spitta-Gesangbuchs Nr. 373,1.

Melodie : Die Originalform dieser Melodie erschien zuerst in der Ausgabe von 1708 des Gesangbuchs von Freylinghausen (Halle). Sie ist aber hier in einer ziemlich veränderten Form. Cf. Zahn Nr. 8177.

Hepp 1809 Straßburg 1850 Colmarer Sammlung Th. Stern Ihme 1875 Ihme 1888 Wolf 1899
            163 p. 172
            A

Der ziemlich leere Text von Kiel wird im Kirchenlexikon (Bautz) als "Adventslied" bezeichnet. Im Spitta-Gesangbuch steht er in den Liedern für den Kindergottesdienst als Osterlied ; als solches war er wahrscheinlich gedacht. Zahn (Nr. 8177) bemerkt, dass das Lied zu seinen Zeiten "sehr häufig für den Chorgesang verwendet" wurde. Daher auch die Einteilung, bei Wolf, in Teile, die von einem "Chor I", solchen, die von einem "Chor II", und solchen, die von beiden Chören zusammen gesungen werden konnten. Hier wurden nur zweierlei Teile gekennzeichnet : "forte"-Teile und "mezzo-piano"- Teile.

Hören : Wolf

Elsässische Choralmelodien