Macht hoch die Tür, die Tor macht weit

8a-8a-8b-8b-8c-8c-6d-6d

Macht hoch die Tür, die Tor macht weit !
Es kommt der Herr der Herrlichkeit,
ein König aller Königreich,
ein Heiland aller Welt zugleich,
der Heil und Leben mit sich bringt;
derhalben jauchzt, mit Freuden singt :
Gelobet sei mein Gott,
mein Schöpfer reich von Rat.

       Georg Weißel, 1590-1635 (1623 / 1642). Im Mülhauser Gesangbuch 1865 (Nr. 3) lautet die erste Zeile : Macht hoch das Thor, die Thüren weit, aber im Choralbuch heißt die Melodie dennoch Macht hoch die Thür.

Melodie : "Halle 1704" (EG) - "Bei Freylinghausen 1704" (J. Wolf), s. Zahn Nr. 5846.

Hepp 1809 Straßburg 1850 Colmarer Sammlung Th. Stern Mülhausen 1865 Ihme 1875 Ihme 1888 Wolf 1899
        p. 54 124 p. 72 132 p. 87 80 p. 83
        F F F F

Bei Zahn sind weitere Melodien zu diesem Text zu finden. Keine darunter scheint im Elsass bekannt geworden zu sein. Warum dieses Lied - das auf den Anfang des 17. Jh. zurückgeht - erst in der Mitte des 19. Jh. wieder in den Gesangbüchern auftaucht, ist mir nicht klar. Jedenfalls steht es noch im Straßburger Conferenzgesangbuch 1850 nicht. Hingegen finden wir es im GCAK 1863 (Nr. 56, unter den Missionsliedern ; GKAK "Neu" Nr. 10, zum Advent), im Mülhauser Gesangbuch 1865 (Nr. 3) und im Spitta-Gesangbuch (Nr. 8). Dass die Melodie vorher nicht gut ankam, ist wenigstens zum Teil dadurch zu erklären, dass sie im Dreiertakt ist, der bekanntlich im Hepp-Herrenschneider-Choralbuch gar nicht vorkommt.

Hören : Ihme 1875

Elsässische Choralmelodien