Mein Begierd steht über sich

7a-7bn-7a-7bn-7c-7c-7dn-7dn

Mein Begierd steht über sich,
da mein Heiland Jesus wohnet,
da er herrscht gewaltiglich,
da er seinen Dienern lohnet.
Denn die Welt ist voller Tück,
voll des Satans Netz und Strick ;
drum steht mein Begierd von hinnen,
zu den sichern Himmelszinnen.

       Bonifazius Stölzlin, 1603-1677. Der Text ist hier in der Fassung des Colmarischen Gesangbuchs 1781, Nr. 339,1.

Melodie : "(Elsass, 17. Jh.) 1738" (Ihme). Zahn (Nr. 6397) : "Mel. bei (von?) König 1738".. Johann Balthasar König, 1691-1758, veröffentlichte dieses Choralbuch in Frankfurt am Main. B. Stölzlin setzt zu seinem Text eine Melodie, die - so sagt er - ursprünglich die von Liebste Seel, entzünde dich ist.

Hepp 1809 Straßburg 1850 Colmarer Sammlung Th. Stern Ihme 1875 Ihme 1888 Wolf 1899
p. 83   71   126 p. 74 135 p. 89  
e moll   e moll   e moll e moll  

Das Lied fehlt in den Gesangbüchern des 19. Jh., auch im Straßburger Gesangbuch 1808 ; da auch die Melodie im Melodienregister dieses Gesangbuchs fehlt, darf man sich fragen, warum sie dennoch im Hepp-Choralbuch steht. Auch im Colmarischen Gesangbuch steht kein anderes Lied, das auf diese Melodie gesungen werden kann. Ihmes Choralbuch kennt sie noch, weil im GCAK ein Lied enthalten ist (Nr. 505), das auf diese Melodie gesungen wurde : "Herr, mein Wirt, ich bin dein Gast". - Die Originalform von König steht hier mit seinem Bass. Der Dur-Akkord am Ende ist nicht bei König.

Hören : König - Hepp - Ihme 1875

Elsässische Choralmelodien