Mein Seel erhebt den Herren mein

8a-6bn-8a-6bn-4c-4c-6dn-4f-4f-6dn

Mein Seel erhebt den Herren mein,
mein Geist thut sich erspringen
in dem, der soll mein Heiland sein !
Maria so thut singen ;
Mich schlechte Maid,
auch Nichtigkeit
allein hat angesehen,
in mir vollbracht
sein göttlich Macht ;
all G'schlecht mir Lob verjehen.

       "Symph. Pollio", sagt Zahn, Nr. 7550. Es handelt sich um Symphorian Altbießer, auch Pollio genannt (1475-1537), einen Straßburger Priester und Reformatoren. 1522 wurde er als Prediger im Straßburger Münster gewählt, wechselte aber die Stelle mehrmals und beendete seine Pfarrerlaufbahn an der Aurelienkirche. Dieses Lied ist wahrscheinlich das bekannteste von ihm. S. <http://de.wikipedia.org/wiki/Symphorian_Altbie%C3%9Fer>- Schlecht (Z. 5) bedeutet "einfach". Verjehen : "zugestehen, gewähren".

Melodie : Straßburger Kirchenamt 1525.

Hepp 1809 Straßburg 1850 Colmarer Sammlung Th. Stern Ihme 1875 Ihme 1888 Wolf 1899
        132 p. 78 141 p. 93  
        d moll d moll  

Parallelmelodien : s. Was mein Gott will

Hören : Ihme 1875

Elsässische Choralmelodien