Nun Hosianna ! Davids Sohn

8a-8a-6bn-8c-8c-6bn

Nun Hosianna ! Davids Sohn,
der du kommst aus des Himmels Thron
zu allen armen Sündern.
Zeuch ein, zeuch ein, dir stehet hier
ganz aufgeschlossen Thor und Thür
bei deinen armen Kindern.
Brich an, du schönes Morgenlicht !
Das ist der alte Morgen nicht,
der täglich wiederkehret.
Es ist ein Leuchten aus der Fern,
es ist ein Schimmer, ist ein Stern,
von dem ich längst gehöret.
       Ludämilie Elisabeth, Gräfin zu Schwarzburg-Rudolstadt, 1640-1672. Hier zitiert nach Zahn Nr. 2544 (steht nicht bei Fischer  Tümpel).        Max von Schenkendorf, 1783-1817, hier nach dem Spitta-Gesangbuch Nr. 15,1

Melodie : Im Harmonischen Liederschatz von Johann Balthasar König 1738 in Frankfurt am Main zuerst erschienen.

Hepp 1809 Straßburg 1850 Colmarer Sammlung Th. Stern Ihme 1875 Ihme 1888 Wolf 1899
            90 p. 94
            G

Im Spitta-Gesangbuch steht das Lied Nun Hosianna Davids Sohn nicht. Drum setzt auch Wolf zu seinem Satz den Text Brich an, du schönes Morgenlicht, das auf diese Melodie zu singen ist. Im Spitta-Gesangbuch wird auch das Paul-Gerhardt-Lied Geh aus, mein Herz, und suche Freud auf diese Melodie gesungen. Nach der Jubiläumsausgabe von 1906 der Lieder von Paul Gerhardt wird es auf die Melodie von Kommt her zu mir, spricht Gottes Sohn gesungen. Die zu dem Paul-Gerhardt-Text recht gut passende eigene Melodie von August Harder, die im EG von "vor 1813" datiert wird, steht in keinem der elsässischen Choralbücher des 19. Jh. Auch Johannes Zahn hat sie in sein Werk nicht aufgenommen. - Zum Lied Brich an, du schönes Morgenlicht muss bemerkt werden, dass im GCAK (Nr. 518) ein anderes Lied mit der gleichen Eingangszeile steht, das aber auf ein ganz anderes Strophenmuster aufgebaut ist und auf die Melodie von Wie schön leuchtet der Morgenstern gesungen wird.

Hören : König 1738 - Wolf

Elsässische Choralmelodien