O dass doch bald dein Feuer brennte (Mülhausen)

8an-8b-8an-8b

O dass doch bald dein Feuer brennte,
des Liebe unaussprechlich ist,
und bald die ganze Welt erkennte,
dass du, Herr, Gott und König bist !
        Text nach dem Mülhauser Choralbuch und dem Mülhauser Gesangbuch Nr. 116,1. Es wird vom Gesangbuch dem Johann Ludwigt Fricker (1729-1766) zugeschrieben ; Bautz (Kirchenlexikon) und das EG nennen als Autor Georg Friedrich Fickert, 1758-1815 (1812). Der Text ist hier zum Teil umgedichtet worden.        

Melodie : Melodie unbekannten Ursprungs. Bei Zahn habe ich sie nicht gefunden.

Hepp 1809 Straßburg 1850 Colmarer Sammlung Th. Stern Mülhausen 1865 Ihme 1875 Ihme 1888 Wolf 1899
        p. 113      
        Es      

S. die andere Melodie zu diesem Strophentyp, O dass doch bald

Hören : Mülhausen 1865