O wenn ich Taubenflügel hätte

8an-8b-8an-8b-8c-8c

O wenn ich Taubenflügel hätte,
ich flöge, wo ich ewig blieb;
ich fänd schnell die Friedestätte,
wohin den Geist die Liebe trieb:
auf Erden liegt die Stätte nicht,
die Hütte glänzt im Himmelslicht.
auf Erden liegt die Stätte nicht,
die Hütte glänzt im Himmelslicht.
Ich bin getauft auf deinen Namen,
Gott Vater, Sohn und heilger Geist !
Ich bin gezählt zu deinem Saamen,
zum Volke, das dir heilig heißt.
O welch ein Glück ward dadurch mein !
Laß, Herr, mich dessen würdig seyn !
O welch ein Glück ward dadurch mein !
Laß, Herr, mich dessen würdig seyn !
       "Joh. Bentz 1841" (Ihme 1875). Weitere Auskunft über diesen Johann Bentz kann ich (noch) nicht geben. Der Text ist hier der von Ihmes Halleluja, das schon 1875 alle vier Strophen zitiert. Das Lied steht nicht im GCAK.        Johann Jakob Rambach, 1693-1735 (1735). Der hier zitierte Text, der des Colmarischen Gesangbuchs 1781, Nr. 131,1, wurde von den Herausgebern stark überarbeitet.

Melodie : Friedrich August Ihme, 1834-1915 (1863). Ihme lässt die zwei letzten Zeilen wiederholen. Man könnte aber die Melodie sehr wohl ohne diese Wiederholung singen. Das ist bei dem Lied Ich bin getauft auf deinen Namen auch oft getan worden.

Hepp 1809 Straßburg 1850 Colmarer Sammlung Th. Stern Ihme 1875 Ihme 1888 Wolf 1899
        236 p. 142 260 p. 170  
        As As  

Der Text von Ich bin getauft auf deinen Namen (in einer andern Version) wurde früher manchmal auf diese Melodie gesungen. - Für die Liste des "Parallelmelodien", die auf das gleiche Strophenmuster passen, S. Wer nur den lieben Gott lässt walten, Strophenmuster

Hören : Ihme 1875

Elsässische Choralmelodien