Sieh, hier bin ich, Ehrenkönig (Ihme)

3an-3an-7b-3cn-3cn-7b-3n-3n-7b oder 7an-7b-7an-7b-7n-7.
In diesem Lied ist die erste Möglichkeit verwirklicht.

Dieser Zeiten
Eitelkeiten
Reichtum, Wollust, Ehr und Freud,
sind nur Schmerzen
meinem Herzen,
welches sucht die Ewigkeit.
Laß dich finden,
laß dich finden,
großer Gott, ich bin bereit.

       Joachim Neander, 1650-1680. Hier zitiert nach dem Spitta-Gesangbuch Nr. 151,4. Die Zeile "Laß dich finden, laß dich finden" kehrt in allen Strophen wieder.

Melodie : Gesangbuch Darmstadt 1698. Dann wird die Melodie von vielen Sammlungen übernommen, manchmal mit Varianten (insbesondere Wahl zwischen A und As in der 2. Zeile). Sie erscheint bei Freylinghausen 1704, bei Kühnau 1786, Schicht 1819 usw. S. Zahn Nr. 7324. - Bei Wolf 1899 steht eine andere eigene Melodie zu diesem Text.

Hepp 1809 Straßburg 1850 Colmarer Sammlung Th. Stern Ihme 1875 Ihme 1888 Wolf 1899
        173 p. 102 187 p. 118  
        c moll c moll  

Der Dur-Akkord am Ende des Chorals wurde in der Ausgabe von 1888 durch einen Moll-Akkord erzetzt.

Hören : Ihme 1875

Elsässische Choralmelodien