Sollt ich meinem Gott nicht singen (Ihme)

7an-7b-7an-7b-7cn-7d-7d-7cn-7e-7e

Sollt ich meinem Gott nicht singen,
sollt ich ihm nicht fröhlich sein ?
Denn ich seh in allen Dingen
wie so gut er's mit mir mein'.
Ist doch nichts als lauter Lieben,
das sein treues Herze regt,
das ohn Ende hebt und trägt,
die in seinem Dienst sich üben.
Alles Ding währt seine Zeit,
Gottes Lieb in Ewigkeit.

       Paul Gerhardt, 1607-1676 (1653), hier im Text der Jubiläums-Volksausgabe Paul Gerhardts sämtliche Lieder, Zwickau, Johannes Herrmann, 1906 (getreuer Text, aber mit moderner Orthographie).

Melodie : Friedrich August Ihme, 1834-1915 (1879).

Hepp 1809 Straßburg 1850 Colmarer Sammlung Th. Stern Ihme 1875 Ihme 1888 Wolf 1899
          190 p. 120  
          A  

Es gibt zu dem gleichen Lied auch wenigstens zwei andere Melodien : eine von Johann Schop (in rhythmischer oder vereinfachter Form), und eine, die im Choralbuch von G. Ch. Störl 1710 erschien. Die Melodie von Ihme wurde ins GKAKEL aufgenommen, aber nicht mehr ins EG.

Hören : Ihme 1888

Elsässische Choralmelodien