Werde munter, mein Gemüte

7an-7b-7an-7b-7c-7c-7dn-7dn

Werde munter, mein Gemüthe,
und ihr Sinnen, geht herfür,
daß ihr preiset Gottes Güte,
die er hat gethan an mir :
daß er mich den ganzen Tag
vor so mancher schweren Plag
hat erhalten und beschützet,
daß mich Satan nicht beschmitzet.

       Johann Rist, 1607-1667 (1642) (EG), hier ziert nach dem Colmarischen Gesangbuch 1781, Nr. 285,1.

Melodie : Johann Schop, 1590-1667 (1642). Diese Melodie erschien damals in der Sammlung von Rists Himmlischen Liedern, deren Melodien von J. Schop waren, und dann wieder 1649 bei Johann Crüger. S. Zahn Nr. 6551a und Quellen Nr. 528. Ihme übernimmt getreu die Originalmelodie. Im Hepp-Herrenschneider-Choralbuch und in der Colmarer Melodiensammlung ist dies die dritte und letzte Melodie der Parallelreihe, die unter dem Sammeltitel Freu dich sehr, o meine Seele steht, und Werde munter ist nur der zweite Name der Melodie (Untertitel), der in Str1850 ganz verschwindet. In letzterem Buch ist die Melodie übrigens auch die "dritte" über Freu dich sehr... aber es ist keine zweite da (die Benennung wurde einfach vom Hepp-Choralbuch übernommen). Stern bringt sie wieder unter diesem doppelten Titel, nur mit der modernisierten Form Freue dich, o meine Seele. Vom Hepp-Choralbuch bis zu Stern ist die Melodie unverändert geblieben. In den anderen Quellen findet sie sich hingegen in sehr verschiedenen Formen, die sich alle auf Johann Schop 1642 berufen. Wie bringen hier ausnahmsweise auch die Melodieform, ohne Begleitung, wie sie im EG 1995 zu finden ist.

Hepp 1809 Straßburg 1850 Colmarer Sammlung Th. Stern Mülhausen 1865 Ihme 1875 Ihme 1888 Wolf 1899
p. 14 70 14 p. 23 p. 114 201 p. 118 216 p. 136 135 p. 143
G G G G G G Es G

Die Parallelmelodien zu diesem Strophenmuster werden unter Freu dich sehr, o meine Seele aufgezählt. Unter dem Namen Werde munter, mein Gemüthe steht im Mülhauser Choralbuch 1865 die französische Psalmmelodie zu Freu dich sehr, o meine Seele, aber im Anhang finden wir mit dem Zweitnamen Der am Kreuz ist meine Liebe diese "normale" Melodie von Werde munter, mein Gemüte, und zwar unter einer Form, die der Originalform ziemlich ähnlich ist. - Die Melodie von Werde munter, mein Gemüte ist bei Ihme fast in der Form, unter der sie bei J. Schop selbst erscheint. Sie steht in J.B. Königs Choralbuch aus dem Jahre 1738 schon beinahe in der gleichen Form wie in J. Wolfs Choralbuch zum Spitta-Gesangbuch. In der Melodie ist der einzige Unterschied, dass in den Zeilen 2, 4 und 8 die vierte Silbe bei König auf dem H, bei Wolf auf dem G gesungen wird.

Hören : J. Schop - Stern - Ihme 1875 - EG 1995 - König 1738 - Wolf 1899