Wer nur den lieben Gott lässt walten (Hamburg 1690)

8an-8b-8an-8c-8c-8c

Wer nur den lieben Gott läßt walten
und auf ihn hoffet allezeit,
den wird er wunderbar erhalten
in aller Noth und Traurigkeit ;
wer Gott dem Allerhöchsten traut,
der hat auf keinen Sand gebaut.

Georg Neumark (1621-1681), hier nach dem "Conferenzgesangbuch", Straßburg 1850, Nr. 443,1.

Melodie : "Hamburg 1690" (Zahn Nr. 2781). Zahn bemerkt auch dazu : "Durch Erweiterung der zweiten, vierten, fünften und sechsten Zeile wurde aus dieser Mel. die bei Freylinghausen 1704 erscheinende Mel. Dir, dir, Jehova, will ich singen gebildet." Wir finden diese Melodie auch unter Wer weiß, wie nahe mir mein Ende (Ihme I). Im Mülhauser Choralbuch von 1870 steht sie zum Text Ich habe nun den Grund gefunden.

 Hepp 1809 Straßburg 1850 Colmarer Sammlung Th. Stern Ihme 1875 Ihme 1888 Wolf 1899
p.20      p. 69      
    C      

 

Hören : Hepp - Stern - Mülhausen 1870