Womit soll ich dich wohl loben

7an-7b-7an-7b-7cn-7cn-7d-7d

Womit soll ich dich wohl loben,
Mächtiger Herr Zebaoth?
Sende mir dazu von oben
Deines Geistes Kraft, mein Gott,
Denn ich kann mit nichts erreichen
Deine Gnad und Liebeszeichen.
Tausend-, tausendmal sei dir,
Großer König, Dank dafür.

       L. A. Gotter (1661-1735)(GCAK) hier nach dem GCAK Nr. 484,1.

Melodie : Justin Heinrich Knecht, 1752-1817 (1797) (Ihme 1888). Schon im Colmarischen Gesangbuch, in einem Zusatz der Ausgabe von 1807, wird eine Melodie Womit soll ich dich wohl loben erwähnt, und ich habe angenommen, dass es sich um diese handeln könnte. Aber unter den Choralbüchern des Elsass ist Ihme 1888 das einzige, das sie enthält.

Hepp 1809 Straßburg 1850 Colmarer Sammlung Th. Stern Ihme 1875 Ihme 1888 Wolf 1899
          233 p. 147  
          G  

Die Parallelmelodien zu diesem Strophenmuster werden unter Alle Menschen müssen sterben, Übersicht aufgezählt.

Hören : Ihme 1888